La Palma 5 – ein Spaziergang durch Santa Cruz & über die Insel

An diesem Tag haben wir uns Zeit genommen um weitere Plätze der Insel zu erkunden, dabei führte uns unser Weg in die Hauptstadt Santa Cruz und ganz in den Süden nach Fuencaliente…

Santa Cruz

An diesem Morgen ging es erstmal auf die Ostseite der Insel zur Hauptstadt Santa Cruz de La Palma. Die Stadt wurde am 3.5.1493 gegründet und wurde schnell ein wichtiger Hafen zwischen Europa und Amerika – wodurch die wirtschaftliche Bedeutung der Stadt auch immer weiter anstieg. Ihre glanzvollste Zeit hatte sie im 16. Jhd, als sie der drittgrößte Hafen Europas war. Die Spanier brachten viele Reichtümer aus den amerikanischen Kolonien mit – viele von diesen Schätzen dekorieren heute noch die Kirchen der Stadt. Besonders die Altstadt mit ihren wundervollen Gutsherrenhäusern prägt das Bild der Stadt.

Unsere Tour begann am Museo Naval – Barco de la Virgen. Das Museum in einem Schiffsformigen Gebäude wurde der Santa Maria (das Schiff, mit dem Christoph Kolumbus Amerika entdeckte) nachempfunden. In dem Museum kann man sich zum Thema Schifffahrt informieren. 

Reisebericht La Palma

Hier sehen wir eine „Zwergenfigur“ (Enano) die Napoleon nachempfunden wurde auf dem Plaza de la Alameda direkt hinter dem Museum. Diese Figur hat in La Palma eine lange Geschichte. Alle 5 Jahre findet auf der Insel eine große Fiesta statt. In einem Kostüm mit einem übergroßen Dreispitz und Gesichtsmaske – in dem selbst normalgroße Menschen wie Zwerge aussehen – wird hier auf eine eigene Polka der „La Danza de Enanos“ – der Zwergentanz – getanzt. Dieser Tanz wurde bereits 1833 getanzt. Um 1905 wurde es modernisiert und man nahm Napoleon und die Franzosen auf die Schippe – deswegen sind die Zwerge seitdem kleine Bonapartes. Die nächste Möglichkeit den Zwergentanz auf der Fieste Bajada zu bewundern ist wieder in 2020.

Reisebericht La Palma

Der Weg führt uns weiter an die Kiste zum Playa de Santa Cruz de La Palma. Der 70.000qm schwarze Sandstrand und wir können von hier aus das Stadtbild mit den Bergen im Hintergrund bewundern. Der Strand hat Sanitäre Anlagen und läd zum baden ein. 

Reisebericht La Palma

Reisebericht La Palma

Reisebericht La Palma Die Stadt liegt zwischen Küste und den Berghängen Cumbre Nueva und Cumbre Vieja

Reisebericht La Palma Hier sonnen sich auch schwarze Krabben!

Direkt gegenüber vom Strand liegt die Festung Castillo de Santa Catalina. Sie stammt aus dem 16./17. Jhd und verteidigte früher die Stadt bei Piratenangriffen. Die Festung mit den dicken Steinmauern ist das letzte erhaltene Gebäude der Verteidigungslinie in Santa Cruz undi st heute ein nationalhistorisches Denkmal. Zu bestimmten Zeiten kann man die Festung wohl auch im Inneren besichtigen.

Reisebericht La Palma

Reisebericht La Palma Feuer frei!

Es geht weiter zur Altstadt – dem Glanzstück der Stadt. Sie wurde zum kunsthistorischen Baudenkmal erklärt: hier kann man kunstvoll verzierte und handgearbeitete Balkone an alten Häuser im kolonial Stil bewundern.

Reisebericht La Palma

Reisebericht La Palma

Reisebericht La Palma

Natürlich Machen wir auch einen Halt am Plaza de Espana – der gesellschaftliche und religiöse Mittelpunkt der Stadt. Der Platz ist umgeben von der Kirche Iglesia Matriz de El Salvador, dem Rathaus Ayuntamiento de Santa Cruz und div. Bürgerhäusern.

Links sehen wir den öffentlichen Brunnen Fuente la Pila. 1588 wurde hier ein öffentlicher Brunnen errichtet, woher die Bewohner der Stadt ihr Trinkwasser beziehen konnten. Rechts befindet sich der Eingang zur Iglesia del Salvador (die Erlöserkirche). Sie gilt als der wichtigste Sakralbau der Kanaren. Im 16. Jhd wurde sie nachdem sie bei einem Angriff durch franz. Korsaren fast vollständig zerstört wurde wieder aufgebaut und renoviert. 

Reisebericht La Palma

Reisebericht La Palma  Das Rathaus Ayuntamiento de Santa Cruz de la Palma

Reisebericht La Palma Der Eingang der Kirche Iglesia Matriz de El Salvador

Reisebericht La Palma üppig geschmückt – die Iglesia del Salvador von Innen

Die Casa Monteverde – erbaut 1618 fürdie Famliie Monteverden. Heute ist sie eine Fernuniversität mit Ausstellungen im EG.

Reisebericht La Palma

Wir machen noch einen kurzen Abstecher in den Municipal Market – ein historischer Markt in einem historischen Gebäude mit eleganten Fassaden. Hier kann man traditionelle kanarische Produkte wie Saucen, Käse, Weine, Fleisch und Fisch kaufen. Ein schöner Ort um noch das ein oder andere essbare Mitbringsel zu besorgen.

Reisebericht La Palma

Reisebericht La Palma

Reisebericht La Palma geschäftige Straßen in der Hauptstadt

Los Cancajos

Los Cancajos ist eine kleine Ortschaft zwischen Santa Cruz und dem Flughafen. Wir haben an unserem letzten Tag noch einen kurzen Stop hier gemacht bevor es zurück zum Flughafen gibt um noch eine Kleinigkeit zu snacken. Man hat hier einige Hotels und Apartmentkomplexe. An der Hauptstraße reihen sich Shops, Cafes und Restaurants aneinander. Für einen Zwischenstop vorm Flughafen ein gut erreichbarer Platz, aber ansosnten gibt es im Ort selbst nicht viel sehenswertes. Ganz hübsch ist aber noch der Playa de Los Cancajos. Hier haben wir noch ein letztes Mal das Meer von La Palma bewundert und die Aussicht genossen, bevor es für uns dann zurück ging.

Reisebericht La Palma

Reisebericht La Palma

Reisebericht La Palma die felsige Küste mit Santa Cruz im Hintergrund

Reisebericht La Palma einen frisch gepressten O-Saft sollte man auf La Palma unbedingt trinken! 

San Andrés

Auf dem Weg in den Norden haben wir mal in dem kleinen Dorf San Andrés halt gemacht. Möchte man dieses erreichen muss man eine einbögige Brücke überqueren – die größte Spaniens! Das Dorf ist überschaubar: es gibt die Kirche Nuestra Señora de Montserrat und ein paar Herrenhäuser – alles entweder in weiß oder in vielen bunten Farben gehalten. Die Straßen sind gepflastert und man hat immer das Meer im Blick. Für einen kurzen Spaziergang oder eine Cafe Pause genau das richtige.

Reisebericht La Palma

Reisebericht La Palma

Reisebericht La Palma Der Plaza de la Alameda – ein Platz der Ruhe

Puerto de Talavera

Ein weiterer Platz für einen kleinen (Foto)Stop ist der Puerto de Talavera. Hier sehen wir einen alten kleinen Hafen, der heute nicht mehr in Benutzung ist. Von hier aus hat man auch einen sehr schönen Blick in den Norden entlang der Küste.

Reisebericht La Palma

Reisebericht La Palma

Am Südkap: Fuencaliente

Am Südkap der Insel befindet sich der Punta de Fuencaliente. Hier ist alles schwarz, steinig und sandig. Der Punker wird durch einen Leuchtturm, der heute ein Informationszentrum ist.  

Reisebericht La Palma

Reisebericht La Palma

Reisebericht La Palma

Von hier aus kann man auch einen schönen Blick auf den Vulkan Teneguía werfen – der erste und (bisher) letzte Ausbruch des 438m hohen Vulkans war in 1971, was ihn zum jüngsten Vulkan der Insel macht. Die Lava des drei Wöchigen Ausbruchs erkaltete im Meer an der Südküste, wodurch die Insel wieder ein Stückchen größer wurde.

Reisebericht La Palma

Nicht zu übersehen sind hier auch die Salzfelder. Die Saline von Fuencaliente ist seit 1967 in Betrieb und auch heute wird hier noch Salz gewonnen. Direkt neben dem Salzfeld befindet sich ein Restaurant mit Cafe. Von dem Cafe aus hat man einen super Blick auf die Umgebung. Außerdem gibt es hier einen kleinen Shop (dort kann man sich auch etwas von dem Original Salz mitnehmen) und ein Besucherzentrum.

Reisebericht La Palma

Reisebericht La Palma

Reisebericht La Palma

Ein bisschen die Küste Richtung Westen entlang und man erreicht den Playa Echentive. Hier hat man den Eindruck, man taucht ein in eine andere andere Welt. Der schwarze Strand und die großen Steine wirken wie aus einer Science Fiction Welt und hier könnte man sicherlich gut einen Film drehen ;-) Hier gab es früher eine Heilwasserquelle – die Fuente Santa, die aber bei dem Vulkanausbruch 1971 – wo dieser Strand erst entstanden ist – begraben wurde.

Reisebericht La Palma

Reisebericht La Palma

Reisebericht La Palma

Reisebericht La Palma

Reisebericht La Palma

Reisebericht La Palma

Reisebericht La Palma

Wie man sieht gibt es einige hübsche Ecken auf La Palma, die lohnenswert sind und auch außerhalb der Wanderungen erkundet werden wollen!

Siehe auch:
Teil 4 meines LaPalmas Reiseberichts: die große Caldera Wanderung
Teil 6 meines LaPalmas Reiseberichts: Durch die Tunnel des Lorbeerwald Los Tilos 
Übersichtskarte mit allen genannten Punkten

Hinweis: Generell gilt - falls nicht anders von mir markiert: Links sind von mir freiwillig eingefügte Links von Produkten die ich besitze/benutze (ggf. ist das Nachfolge Produkt verlinkt, falls meine Version nicht mehr erhältlich ist) oder Unterkünften/Touren/Restaurants etc. die ich besucht habe. Dies ist lediglich eine Empfehlung meinerseits und es erfolgte keine Zusammenarbeit mit einer Firma. Ich wurde für die Verlinkung/Werbung nicht bezahlt. Bei Amazon Affiliate-Links werde ich bei einem Kauf durch eine kleine Provision unterstützt. Für dich entstehen keine Mehrkosten.