Bergfest! Oder auch: raus aus dem Alltag!

Es war mal wieder soweit: ich musste raus aus dem Alltag und nochmal in 2013 etwas Sinnloses und Verrücktes tun! Kurz überlegen… ah.. wie wäre es mit einem Tagestripp auf die Zugspitze?! Alles klar. Freundin eingepackt und los geht’s!

Ein paar Fakten:
Höhe: 2962,06 m ü. NHN
höchster Berg Deutschlands, gehört zu den Alpen
Erstmals namentlich erwähnt: 1590 xD
Erstbesteigung: 27. August 1820 durch Josef Naus, Johann Georg Tauschl, Messgehilfe Maier
Über seinem Westgipfel verläuft die Grenze zwischen Deutschland und Österreich

Für uns eine bescheidene Strecke von 447km einfach. 6 Uhr Morgen ging es los!  Aber wir wurden mit einem traumhaften Sonnenaufgang belohnt.

dsc_1099

Dann sahen wir die ersten Berge und den ersten Schnee! Jipie! Unsere Strecke führte uns kurz auch über Österreich – wo meine Begleiterin kurz in Panik ausbrechen wollte – aber keine Sorge: der Fernpaß mit der B127 ist Mautfrei. Also alles cool!

dsc_1099

Nach ca 5 Std. konnten wir in Grainau halt machen (Es gibt dort einen Parkplatz, der im Winter sogar kostenfrei ist). Wir hatten uns für den Aufstieg mit der Eibsee-Seilbahn entschieden.

dsc_1099

dsc_1099

Schneeee! :D mein erster Schnee diese Saison!

dsc_1099

dsc_1099

Fakten
Luftseilbahn zwischen der Talstation am Eibsee und der Bergstation am Zugspitzgipfel
Gesamtlänge: 4.450 m
Höhendifferenz: 1.950 m
Dauer: 10 Minuten
Geschwindigkeit: 36 km/h
Eröffnung: 15. Mai 1963

Also schnell das Ticket für knapp 41,5 € geholt (ja, das ist ein bissel happig! Lohnt sich aber auf jeden Fall!) und rauf gefahren! Auf dem Gipfel erwartet einen eine Plattform, ein Restaurant etc. UND eine grandiose Aussicht! Ich lasse da lieber Bilder sprechen (auch wenn diese nicht an das Original ran kommen):

dsc_1099

dsc_1099

dsc_1099

Btw. gab es dort oben auch noch eine Fotostation, die wir natürlich auch benutzen mussten ;) auch wenn meine Begleiterin nicht ins Bild guckt, wir waren da – Vor dem Gipfelkreuz der Zugspitze.

dsc_1099

Fakten
Errichtet: 1851
Renoviert: 1881–1882, 1993 (austausch durch eine originalgetreue Nachbildung) & 2009 (neu vergoldet),
Höhe: 4,88 m

dsc_1099

dsc_1099

dsc_1099

dsc_1099

dsc_1099

dsc_1099

dsc_1099

dsc_1099

dsc_1099

dsc_1099

dsc_1099

dsc_1099

dsc_1099

dsc_1099

dsc_1099

dsc_1099

dsc_1099

Nachdem wir die Aussicht ausgiebig genossen haben, ging es mit der Seilbahn wieder runter. Dort haben wir uns am Autochen erst mal ein kleines Picknick gegönnt.

dsc_1099

Unser Tagesprogramm war noch nicht rum: der naheliegende Eibsee wollte noch erkundet werden! Davor sollte man sich allerdings immer eine kleine Pause gönnen, da der Kreislauf aufgrund der Höhenunterschiede sonst etwas zickig werden könnte. Und hunger hatten wir eh!

dsc_1099

Fakten
Länge 2,425 km
Umfang 8,06 km
8 Inseln
Maximale Tiefe 36.0m
Umrundung: 7km

Natürlich wollten wir den See umrunden! Die 7km waren zwar schon auch sehr anstrengend (mit Höhen und so ^^) aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt. Die Landschaft ist ein Traum. Es lag sogar richtig hoch Schnee! Und der See selbst :D die Spiegelung der Berge! Das absolut klare Wasser (!). Hach :) Das war sehr schön! Und so gut wie wir eingepackt waren, wurde uns auch gar nicht kalt. Und die Fotos kommen nicht ansatzweise an das Original ^^

dsc_1099

dsc_1099

dsc_1099

dsc_1099

dsc_1099

dsc_1099

dsc_1099

dsc_1099

dsc_1099

dsc_1099

dsc_1099

dsc_1099

dsc_1099

Chrisha on ice ^^

dsc_1099

Naja.. ich bin dann eingebrochen und das war ich xD :sweat:

dsc_1099

dsc_1099

dsc_1099

Zum Abschied wurden mir mit einem traumhaften Himmel verabschiedet.

Es war dann auch schon 16.30 Uhr (wir hatten für die Umrundung ca 2 Std. gebraucht) und der Heimweg wollte auch noch angetreten werden. Also haben wir unseren Kram gepackt und es ging wieder heim. Um ca 21.15 Uhr waren wir wieder daheim. UFF!

Fazit: Sehr, sehr coole Tour! XD Die Zugspitze – und auch der Eibsee – sind definitiv sowas von sehenswert ;) und wir hatten auch echt glück mit dem Wetter. Ich bin happy, dass das in diesem Jahr noch geklappt hat und besten Dank an meine treue Begleiterin, die sich zu so einem Unfug hat überreden lassen

Jetzt bin ich gespannt, wohin es uns in 2014 verschlägt – denn ich muss mich für die Fahrerei noch mal revanchieren ^^