Thailand 09 – heute schon geduscht? Auf Ko Phi-Phi

So. Es sollte also weitergehen. Das nächste Ziel war die Insel Ko Phi-Phi als kurzer Zwischenstopp…

Also fix Frühstücken und auschecken. Beim Auschecken gabs irgendwie Probleme, dass die irgendwelche Wäsche von uns nicht richtig abgerechnet bekommen haben oder so (wasweißich :roll: ) und dann hats ewig gedauert. Ich hab dann rumgepienst, weil wir unseren Bus bekommen mussten und ende vom Lied war irgendwie, dass wir Wäsche von uns nicht bezahlen mussten und zur Bushalte-Stelle gefahren wurden :kicher:

Und dann saßen wir da. Irgendwie gab es keine richtigen Angaben wann der Bus genau fährt (und jeder hat etwas anderes gesagt :roll: ), aber da dort bereits ein anderes Touristen-Pärchen saß (oh wunder, Deutsche :roll: ) sollte es wohl passen. Der Bus kam wohl auch recht pünktlich. 100 Baht für 2 Std. fahrt. Ein Schnäppchen.

Ziel: Phuket. Aber nur zur Durchreise. Phuket ist wohl ein ziemliches Touristen-Ballermann-Loch. Ich brauche das nicht. Der Bus hat uns dort rausgeschmissen und wir haben uns direkt Taxi-Mopeds gesucht (Taxi ist wohl dort recht teuer), die uns an den Hafen gefahren haben. Es war wieder eine sehr unterhaltsame, wackelige Fahrt. Aber wir sind angekommen. Unser Ziel war das Rassada-Pier -von dort aus sollte es weiter zu den Insel Ko Phi-Phi gehen :kicher:

Erstmack Tickets gekauft: 1000 Baht für Phuket – Ko Phi-Phi und direkt die Weitereise von Ko Phi-Phi nach Krabi mit drin. Schon ein bisschen teurer. Nun gut.

Reisebericht Thailand

Reisebericht Thailand

Wir waren viel zu früh dran und mussten ewig Zeit tot schlagen. Das Wetter sah irgendwie auch nicht so pralle aus :???:

Reisebericht Thailand

Zeit für Pseudo-Kunst… :roll: :lol:

Reisebericht Thailand

Dann ging es endlich los.
Phuket vom Meer aus. Tschüß Phuket :wink:

Reisebericht Thailand

Das Wetter wurde irgendwie nicht besser, aber auch nicht schlechter.
Wir überlegten, ob das schlechte Wetter kommt oder geht. Ich prophezeie, dass es richtig anfängt wenn wir da sind…

Reisebericht Thailand

Reisebericht Thailand

Und dann war sie endlich da die Insel: Ko Phi-Phi.

Reisebericht Thailand

Trotz Sau-Wetter trotzdem irgendwie schön ;-)

Reisebericht Thailand

Reisebericht Thailand

Dann war es soweit. Man konnte von Bord gehen und alle stürzten sich auf den riesigen Gepäckhaufen (ja, das Gepäck lag komplett auf einem Haufen rum). Das war vielleicht ein gedrängel und ein gewarte – ätzend.

In dem Augenblick als ich meinen Rucksack in der Hand hatte, fing es auch direkt an aus Eimern zu gießen. Ich hasse es, wenn ich recht habe :lol: :roll:

Reisebericht Thailand

Also quetscht man sich mit all den anderen Touristen über den Steg und will möglichst irgendwie ins trockene und dann muss man noch 200 baht Eintritt bezahlen. Ähm. Ok. Na gut. Und dann stehen wir da. Unser Hotel war etwas außerhalb und so mussten wir nochmal mit nem Bötchen weiter fahren. Wir hielten ausschau, nach Leuten von unserem Hotel, die uns mitnehmen sollten.

Die scheinen die Problematik mit dem Wetter bereits zukennen. Denn man bekam direkt Tüten fürs Gepäck…

Reisebericht Thailand

… und eine unglaublich schicke Regenjacke. Und der Sonnenhut verwandelt sich auf magische Weise in einen Regenhut. So sieht eine begossene Chrisha aus :lol:

Reisebericht Thailand

Wir wurden dann wieder in ein Boot geschafft (was uns nochmal 200 baht extra gekostet hat :roll: ). Die Welt ging wirklich gerade unter :lol: Wir haben uns dann auf das Boot gequetscht. Ich hatte einen tollen Platz in der Mitte – die am Rand wurden etwas nass. Die Boots-Fahrt war mehr als holprig – ich habs mit Humor genommen, da ich mir dachte, dass erleben die nicht zum ersten mal (ein bisschen Angst hatte ich um meinen Rucksack, da ich ihn schon mit Schwung vom Boot fliegen gesehen habe… :kicher: )

Reisebericht Thailand

Wir waren alle wirklich komplett durchnässt, bis wir dann an unserem Fleckchen Insel angekommen sind.  Das Boot konnte nicht komplett bis zum Strand fahren, also kam ein Traktor mit Anhänger, hat uns eingesammelt und an Land gefahren :kicher: :lol:

Anstatt – wie sonst in jedem anderen Hotel – Begrüßungs-Cocktail gab es warmen Tee und ne Decke. Na toll :mrgreen: Kurz einchecken und dann waren wir in unserer kleinen Hütte:

Reisebericht Thailand

(und langsam hatte ich kein Bock mehr auf diese Pärchen-Betten mit nur einer Decke :motz: Ich will meine eigene Decke, auch wenn ich mit Partner verreise. Eine zweite Decke wurde – wie bisher in jedem Hotel – extra geordert… )

Reisebericht Thailand

Reisebericht Thailand

Es regnet immer noch, aber die Aussicht ist trotzdem irgendwie ganz nett :mrgreen:

Reisebericht Thailand

Irgendwie war der Regen dann fertig und ich bin etwas herum spaziert.

Reisebericht Thailand

Reisebericht Thailand

Reisebericht Thailand

Ich hab mir dann etwas zu essen gegönnt. Und zwar etwas, was ich in jedem Land mind. 1x esse: eine Pizza :mrgreen: Einmal muss das sein – denn in dem Land wo die Pizza nicht gut ist, könnte ich nicht leben – also aus recherche Zwecken und so.

Sie war ganz lecker. Doch. War schon okay.

Reisebericht Thailand

In der Zeit kam dann auch die Nacht zu besuch und das Wetter war dann irgendwie stabil.

Reisebericht Thailand

Eine Karte der Insel mit unserem Hotel: Outrigger

Reisebericht Thailand

Wir gönnten uns dann noch einen nächtlichen Spaziergang mit Muscheln suchen …

Reisebericht Thailand

und etwas Poi :tanz:

Reisebericht Thailand

Reisebericht Thailand

Dann war auch ein weiterer Tag vorbei…

Klugscheißerung des Tages: Jahreszeiten in Thailand
OK. heute nur was kurzes, aber der vollständigkeitshalber wollte ich es mal erwähnt haben. In Thailand – so sagt man – gibt es 3 Jahreszeiten. „Kühl“ (auch wenn wir das vielleicht ein bisschen anders sehen, denn das heißt bis 30°, Nov-März), „heiß“ (bis 40°, April-August) und „Regenzeit“ (Ja.. da regnet es :mrgreen: Jun-Oktober). Wirklich kalt wird es nie in Thailand (es wird selten kälter als 20°).

Dementsprechend ist Haupt-Saison ab November. Wir waren die letzte Oktober und die erste November Woche in Thailand – und dementsprechend hat es auch noch regelmäßig geregnet – aber das war schon okay. Man hat aber direkt ab November (wirklich ab dem ersten Tag!) gemerkt wie es plötzlich voller wurde. Von daher, fand ich unsere Mischung durchaus in Ordnung :ja: (Zumal so eine Regenzeit durchaus auch ein Erlebnis für sich ist!)

Dieser Beitrag gehört zu meinem Thailand-Reisebericht. Gehe zu…
erster Eintragletzter Eintrag
nächster Eintragvorheriger Eintrag

Hinweis: Generell gilt - falls nicht anders von mir markiert: Links sind von mir freiwillig eingefügte Links von Produkten die ich besitze/benutze (ggf. ist das Nachfolge Produkt verlinkt, falls meine Version nicht mehr erhältlich ist) oder Unterkünften/Touren/Restaurants etc. die ich besucht habe. Dies ist lediglich eine Empfehlung meinerseits und es erfolgte keine Zusammenarbeit mit einer Firma. Ich wurde für die Verlinkung/Werbung nicht bezahlt.

* Affiliate-Link: Hier werde ich bei einem Kauf durch eine kleine Provision für meine Arbeit unterstützt. Für dich entstehen keine Mehrkosten :-)