Stockholm 1 – Auf in den Norden!

Gegen Mittag ging unser Flug Richtung Stockholm – wir waren wie immer vorbildlich pünktlich und bereit. Ich – leicht gehandicapt – mit Krücke :roll: :sweat: sie war zum Glück nur eine Vorsichtsmaßnahme – gebraucht habe ich sie nicht. Aber alleine fürs fliegen hat es sich gelohnt, denn wir wurden überall vorgelassen :lol:

Reisebericht Stockholm

Reisebericht Stockholm

Nach ca 2 Std. Flugzeit landeten wir wohlbehalten am Flughafen von Stockholm. Nach einer kurzen Taxifahrt in die Stadt konnten wir bald in unserem Hotel einchecken. Wir haben in dem Hotel Vastberga genächtigt.

Reisebericht Stockholm

Das Hotel selbst war etwas… eigen :mrgreen: Es hatte einen Jugendherbergencharakter, gepaart mit öffentlichem Gebäude :lol: Vermutlich war es vorher mal ein Firmengebäude? Die Gegend war irgendwie sehr abseits.

Reisebericht Stockholm

Reisebericht Stockholm

In unserem Zimmer fanden wir ein Hochbett und zwei Einzelbetten vor. Ein Schrank war der Knaller. Die Türen gingen nur zur Seite hin auf – blöd, das auf der einen Seite der Kühlschrank stand. Und hinter dem Hochbett war noch eine Tür in das Zimmer unserer Zimmernachbaren – die natürlich verschlossen war. Die Nachbarn wollten es aber nicht wahr haben und haben ständig daran gerüttelt

Ebenfalls sehr amüsant war unser Klo/Bad. In dem Vorraum ging das Licht nicht aus. Entweder es gab keinen Lichtschalter, oder er befand sich nicht in unserem Zimmer – das hat dann immer schön in unser Schlaf/Wohnzimmer gestrahlt. An einem Abend ist das Licht plötzlich ausgegangen und Nachts ist es dann irgendwann einfach wieder angegangen :lol: Da ist es fast nicht mehr seltsam, das wir zwei Toletten – einmal ein Herrenklo und ein NichtraucherKlo (man beachte die Schilder an den Türen) hatten :kicher:

Reisebericht Stockholm

Die Duschen passten zum Rest – nicht abschließbar und für den Fall das es dringend ist – gemeinsames Duschen ist erlaubt (aber auch nur für Damen :lol: ) Also alles etwas provisorisch. Und im Ikea-Stil eingerichtet. Die Aussicht war atemberaubend! Nur London war schlimmer :xD:

Reisebericht Stockholm

Fazit: in Ordnung wenn man es nicht luxuriös braucht. Sauber und bezahlbar. Das Frühstück war ausreichend und soweit lecker. (Anmerkung 2014: inzwischen sieht alles auf der Website viel besser aus. Entweder die haben inzwischen renoviert oder gute Bildbearbeiter :mrgreen: )

Nachdem wir uns also abgelegt haben, haben wir uns dann die unmittelbare Umgebung angeschaut. Wie erwähnt lag unser Hotel nicht sehr zentral, daher war die direkte Umgebung nicht gerade spannend. Wir wollten unbedingt noch was sehen, also ging es weiter in die Altstadt – Gamla Stan. Diese findet man auf der kleinen Insel Stadsholmen.

Reisebericht Stockholm

Überall hat man Wasser und alles ist schön beleuchtet. Traumhaft schön!

Reisebericht Stockholm

Ohne spezielles Ziel schlenderten wir durch die Altstadt und ließen den Abend gemütlich ausklingen.

Reisebericht Stockholm

Reisebericht Stockholm

Wir haben uns noch ein paar sündhaft teuren Häppchen gegönnt. Alkohol haben wir uns gar nicht getraut – das war für uns nicht bezahlbar

Reisebericht Stockholm

Gegen 24 Uhr ging es wieder zurück Richtung Hotel. Die Rückfahrt war etwas Abenteuerlich. Zunächst konnten wir eine Station mit der Monoplan (Straßenbahn/Metro) fahren. Dann wurden wir rausgeschmissen. Wegen irgendwelchen Umbaumaßnahmen. Blöd, es stand nur alles auf Schwedisch da. Irgendwas mit Bus ließ sich entziffern. Naja, also rannten wir der Masse nach, in der Hoffnung, das die in die Richtung wollten, in die wir auch wollten.

Die Masse führt uns zu einem Ersatz-Bus. Der fuhr uns zwei Stationen weiter und schmiss uns dort wieder raus. Wir folgen wieder der Masse und saßen dann wieder in der Monoplan. Dieses fährt bis zur Vorletzten Station und schmeißt uns da wieder raus. Diesmal ohne Anzeigetext. Wir laufen verwirrt hin und her. Wir beschließen also einen normalen regulären Bus zu nehmen – der uns vor der Nase wegfährt. Dann kommt wieder eine Monoplan und fährt uns heim. Wir sind etwas verwirrt. Nun ja. :lol:

Dieser Beitrag gehört zu meinem Stockholm-Reisebericht. Gehe zu Beitrag
01 02 03 – 

Hinweis: Generell gilt - falls nicht anders von mir markiert: Links sind von mir freiwillig eingefügte Links von Produkten die ich besitze/benutze (ggf. ist das Nachfolge Produkt verlinkt, falls meine Version nicht mehr erhältlich ist) oder Unterkünften/Touren/Restaurants etc. die ich besucht habe. Dies ist lediglich eine Empfehlung meinerseits und es erfolgte keine Zusammenarbeit mit einer Firma. Ich wurde für die Verlinkung/Werbung nicht bezahlt.

* Affiliate-Link: Hier werde ich bei einem Kauf durch eine kleine Provision für meine Arbeit unterstützt. Für dich entstehen keine Mehrkosten :-)