Schottland 02: Glasgow – die freundlichste Großstadt der Welt

Glasgow ist die größe Stadt Schottlands und ebenso sehenswert wie Edinburgh. Hier findet man jede menge Kultur und beeindruckende und sehenswerte Gebäude – die freundlichste Großstadt der Welt.

Glasgow ist mit ca 600.000 Einwohnern die größte Stadt Schottlands und gilt als „Arbeiterstadt“. Kohle und Eisen gab es hier in der Region mehr als genug und auch die Baumwollindustrie und Textilherstellung lief hervorragend – und so wurde die Stadt zu einer Industriestadt. Sie zog Arbeiter aus ganz Schottland, Irland und dem übrigen Europa an und konnte so zu einer aufstrebenden Stadt heranwachsen – nach dem zweiten Weltkrieg hatte sie z.B. die höchste Bevölkerungsdiche in ganz Großbritannien. So wurde die Stadt aber auch sehr wohlhabend und teure Gebäude, Parks und Museen konnten finanziert werden.

Während der 70er und 80er Jahre wurden viele Arbeitsstätten geschlossen und es herrschte eine Massenarbeitslosigkeit in der Stadt. In den 90er Jahren hat sie sich davon erholt, aber bis heute gibt es noch eine große Anzahl an Einwohnern ohne Beschäftigung. Glasgow war lange Zeit die Stadt mit den meisten Morden in dem Vereinigten Königreich und die gefährlichste Stadt Schottlands. Die Lage hat sich zwar deutlich verbessert, allerdings sollte man in der Stadt immer noch Vorsicht walten lassen.

Nachdem der Ruf immer schlechter wurde, hat die Stadt reagiert und die Kampagne „People make Glasgow“ ins Leben gerufen. So wurde versucht ein positiveres Image zu schaffen und es hat funktioniert: 2014 wurde Glasgow zu der „freundlichsten Großstadt“ gekürt.

Reisebericht Schottland Glasgow Überall in der Stadt findet man pinken Schilder

Meine Unterkunft

Mein Apartment für den Zeitraum meines Aufenthalt habe ich über AirBnB gebucht und dieses befand sich in Glasgow. Die Gegend war sehr schön und auch das Apartment selbst war sehr schick. Mit zwei Schlafzimmern und zwei Bädern vielleicht etwas zu groß für mich alleine. Die Fotos im Inserat haben nicht gepasst, aber es gibt wohl mehrere Wohnungen in dem Gebäude. Abgesehen davon war das Apartment sehr notdürftig eingerichtet – keine Haken für Jacken oder Ablageplatz z.B. im Badezimmer. Für einen temporären Aufenthalt aber mehr als ausreichend

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Sightseeing in Glasgow

Da ich also in Glasgow heimisch war, hatte ich ein wenig Zeit die Stadt näher unter die Lupe zu nehmen. Die Stadt überzeugt direkt durch ihre wunderbaren alten Gebäude und großartigen Details an normalen Straßenhäusern. 

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Das Zentrum

Rund um die Glasgow Central Station finden wir das Zentrum der Innenstadt. Er ist nicht nur der der größte Bahnhof von Glasgow, sondern auch von Schottland. Der Bahnhof wurde 1879 eröffnet und war bereits schnell zu klein für das große Verkehrsaufkommen und er wurde im Laufe der Zeit immer mehr vergrößert.

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Die St George’s Tron, Church of Scotland wurde 1808 errichtet. Sie liegt direkt an der geschäftigen Buchanan Street. Für mich war sie immer ein guter Orientierungspunkt ;) und ein hübscher dazu.

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Weiter ging es zum George Square. Er ist der wichtigste Platz in Glasgow und wurde nach König Georg III benannt. Der Grundstein wurde 1883 gelegt und hier findet man lauter Statuen und Denkmäler und natürlich das City Chambers (Rathaus) – eines der prächtigsten Gebäude der Stadt und ein Symbol für den historischen Reichtum. Es werden zweimal täglich Führungen durchgeführt (10:30 und 14:30 Uhr)

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Außerdem sollte man sich den kleinen Umweg gönnen und um das Gebäude herum zur John Street zu laufen. Hier findet man ein sehr hübsches Tor. 

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

In der Gallery of Modern Art findet man eine große Sammlung an moderner Kunst von Künstlern aus aller Welt. Sie gehört zu den meistbesuchtesten Kunstgalerien Schottlands. Besonders bemerkenswert ist, dass die Gallery (wie viele Museen in Glasgow) kostenfrei besichtigt werden können. Das habe ich mir natürlich nicht zwei mal sagen lassen. Die Auswahl der Ausstellungen variiert wohl sehr stark – als ich sie besuchte, war das Museum gefühlt sehr leer. Ansonsten gab es moderne Kunst zu sehen :-) 

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow Die Hütchen gehören wohl nicht zur modernen Kunst – die bekommen Reiter und Pferd wohl von Passanten immer wieder aufgesetzt ;-)

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Da ich nicht so die Shopping-Queen bin, habe ich mir das Princes Square Shopping Centre nicht näher angeguckt. Von außen hat es aber schon einen interessanten Eindruck gemacht.

Reisebericht Schottland Glasgow

Generell kann man wohl sagen: wer gerne shoppt ist in der Buchanan St gut aufgehoben. Die Straße führt einen runter bis zum Saint Enoch Square Shopping Zentrum oder in die andere Richtung zur Buchanan Galleries.

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow Das Saint Enoch Square Shopping Zentrum

Im The Lighthouse findet man auf 4. Etagen kreative Ausstellungen und Veranstaltungen zum Thema Design und Architektur. Von der Aussichtsplattform hat man  eine grandiose Sicht auf Glasgow und auch die Wendeltreppe kann sich sehen lassen. 

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Die Glasgow Royal Concert Hall unterhält Besucher seit 1841. Hier gibt es vom Orchester bis zum Konzert alles mögliche zu sehen und zu hören. Hier werden nicht nur Konzerte abgehalten, es finden auch Proben, Aufnahmen und Rundfunk, sowie Webcastings statt. Und zum sitzen eignet sich die Treppe offenbar auch noch ;-)

Reisebericht Schottland Glasgow

Hier haben wir das Theatre Royal – das älteste Theater in Glasgow. Hier kann man sich das Scottish Opera und Scottish Ballet ansehen. Außerdem gibt es eine menge Comedy-, Tanz-, Musik- und weitere Vorstellungen. Hier soll es auch eine Dachterasse mit einer wunderbaren Aussicht geben.

Reisebericht Schottland Glasgow

Die Saint Andrew’s Metropolitan Cathedral  liegt direkt am Fluss und ist der Sitz des Erzbischofs von Glasgow. Die Kirche wurde 1816 fertig gestellt, da es vor 1778 der Bau von katholischen Kirchen in Glasgow verboten war. Durch die industrielle Revolution – wo viele Iren nach Glasgow kamen – musste sich das ändern. Der Bau wurde zunächst nicht unbedingt mit Begeisterung bei der Bevölkerung aufgenommen und es wurde Nachts immer wieder Teile des Baus zerstört.

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Im Osten – Ein Friedhof und ein Wintergarten! 

The Necropolis

The Necropolis ist ein viktorianischer Friedhof auf einem Hügel im Süden der Stadt. Zunächst war das Gelände Ackerland, dann wurde 1804 daraus ein Park. 1831 schlug man vor, den Park nach dem Pariser Friedhof Pere Lachaise in einen Gartenfriedhof umzugestalten. Es wurde ein Wettebewerb für Entwürfe veranstaltet und schließlich war es 1834 soweit – es wurde zusätzliches Land erworben und der Grundstein für die Brücke von der Kathedrale wurde gelegt. Die erste Bestattung fand allerdings bereits 1832 statt.

Heute hat der Friedhof eine größe von 15 Hektar und es wurden etwa 50.000 Menschen bestattet – alledings findet man auf dem Friedhof nur rund 3.500 Grabsteine.

Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall! Man sollte unbedingt zeit mitbringem und die Gräber zu erkunden – insbesonders wenn man Fotos machen möchte, denn hier schlendern viele Touris herum und diese möchte man nicht unbedingt auf den Fotos haben. Schließen tut der Park allerdings bereits um 16.30 Uhr.

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Das John-Knox-Denkmal, das 1825 auf einem Hügel errichtet wurde. Die Säule ist 17,7m hoch und die Statue 4m.

Reisebericht Schottland Glasgow Das John-Knox-Denkmal oben

Nicht zu übersehen ist auch die St. Mungo’s Cathedral. Vom Friedhof aus hat man einen grandiosen Blick auf die gotische Kathedrale. Der heutige Bau ist zwischen dem 13. – 15. Jhd errichtet worden und wurde nach dem Schutzpatron der Stadt St. Mungo benannt  – sein Grab befindet sich in der Krypta der Kirche. Sie ist die älteste Schule Schottlands, da bereits 1124 eine Chorschule gegründet wurde und sie bis heute noch Schüler unterrichtet (High School of Glasgow).

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

People’s Place & Wintergarden

Der People’s Place (Volkspalast) ist ein Museum über die Sozialgeschichte der Stadt von 1750 bis heute. Es wurde 1898 eröffnet – damals war die Gegend eine der überfülltesten und ärmsten der Stadt und das Gebäude sollte ein Kulturzentrum für die Menschen dort werden. Das Gebäude wurde für 2 Jahre geschlossen um es aufwändig zu renovieren und pünktlich zum 100-jährigen Jubiläum wieder eröffnet. 

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Im Hinteren Teil des Gebäude findet man den prächtigen und riesigen Wintergarten, wo man auch heute noch exotische Pflanzen bewundern kann. 

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Vor dem Gebäude steht die beeindruckende Doulton Fountaine, der ursprünglich nahe des Kelvingrove Museums errichtet wurde und dann später versetzt wurde. Er besteht überwiegend aus Terracotta und ist damit der größte aus Keramik bestehende Brunnen der Welt. Die 4 Säulen stehen für die 4 damaligen Kolonien in Kanada, Indien, Südafrika und Australien.

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Das Gebäude grenzt an den Glasgow Green-Park an. In diesem findet man das 44m hohe Nelson Monument, dass 1806 errichtet wurde, oder auch den McLennan Arch – ein Triumphbogen. Dieses wurde 3 mal versetzt, bevor es an dem heutigen Standort seinen entgültigen Platz fand.

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow die St Andrews Suspension Bridge

Dieses hier steht nicht für Google, auch wenn die Farben ein bisschen so aussehen :-) es steht für die 2014 stattgefundenen Commonwealth Games

Reisebericht Schottland Glasgow

Einen Blick wert ist auch das Templetons Fabrik Gebäude schräg gegenüber vom People’s Palace. Heute befindet sich dort ein Businesszentrum. Damit das Gebäude überhaupt errichtet werden durfte, wurde es damalas mit der Fassade im Stil der Dogenpaläste von Venedig gestaltet.

Reisebericht Schottland Glasgow

Am Clyde – Riverside und der Westen

Durch Glasgow fließt der Fluss Clyde – er ist mit 176m einer der größten Flüsse Schottlands. Ein Spaziergang entlang des Flusses lohnt sich auf jeden Fall.

Reisebericht Schottland Glasgow

Das Gebäude, dass aus dieser Perspektive ein ganz klein wenig an das Opernhaus aus Sydnes erinnert, ist das SSE Hydro – eine Mehrzweckhalle und Arena. Sie ist die größte Veranstaltungshalle des Landes.

Reisebericht Schottland Glasgow

Glasgow Science Centre

Das Glasgow Science Center ist eine Besucher Attraktion mit einigen Aktivitäten: Workshops, Shows, ein Planetairum und ein IMAX Kino. Mit 11 £ Eintritt gehört es zu den wenigen Museen in Glasgow das kostenpflichtig ist. Ein Besuch soll sich aber wohl lohnen.

Reisebericht Schottland Glasgow

Das Glasgow Science Center mit dem Glasgow Tower. Der Tower gehört zum Science Center und er kann sich um 360° drehen.

Reisebericht Schottland Glasgow

Riverside Museum & The Tall Ship

Im Riverside Museum befinden sich am Ufer des Flusses Clyde und bietet mehr als 3000 Objekte: Oldtimers, Fahrräder, Modorräder aber auch Skateboards, Lokomotiven und Kinderwagen. Es gibt sogar eine gepflasterte Straße die einen ins Glasgow von 1895 entfürt.

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Direkt dahinter befindet sich das Tall Ship, ein Segelschiff, das man ebenfalls näher unter die Lupe nehmen kann.
Beides kann kostenfrei besichtigt werden.

Reisebericht Schottland Glasgow

Kelvingrove Art Gallery and Museum & Park

Das Kelvingrove Art Gallery and Museum ist das größte Museum Glasgow und gehört zu den meistbesuchtesten Museen des Vereinigten Königreichs. Der Bau wurde mit dem Erlös einer Ausstellung im Kelvingrove Park finanziert und man sagt, der Architekt hätte selbstmord beganen, da das Gebäude falsch herum erbaut wurde. Dies ist wohl aber nicht wahr und kommt daher, dass sich der eigentliche Haupteingang im Park befindet, die meisten Besucher aber über den Straßeneingang an der Argyle Street betreten. Alleine das Gebäude ist wirklich sehr groß und sehenswert!

Direkt hinter dem Museum befindet sich das Kelvingrove Park. Er ist der beliebteste Stadtpark Glasgows und wurde 1852 gegründet. Auf 34 Hektar gibt es einen Skaterpark, Bowls-Spielfelder und div. Denkmäler und Statuen.

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Die Universität von Glasgow 

Die Universtität von Glasgow ist die zweitälteste Universtität Schottlands und besteht seit 1451. Die Gebäude sind sehr groß und beeindruckend –  es werden hier sogar Führungen angeboten. Besonders fotogen ist die „Cloisters“ – ein klösterlicher Kreuzgang mit großen Säulen. Eine eigene Kapelle hat die Universität auch noch. Auf dem Gelände gibt es auch noch ein Hunterian-Museum über die Universität und gegenüber eine Ausstellung über Mackintosh mit Jugendstil Innenausstattung.

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Glasgow Botanic Gardens

Der botanische Garten ist ein riesiger frei zugänglicher Park mit mehreren Gewächshäusern. Der Garten wurde 1817 angelegt und wurde ursprünglich für Konzerte und anderen Veranstaltungen genutzt. Seit 1891 gehört er offiziell zu den Parks und Gärten der Stadt Glasgow. Die Gewächshäuser sind bis 18 Uhr geöffnet und hier kann man einen hübschen Spaziergang zwischen Pflanzen und z.T. sehr hübschen Statuen machen. 

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Streetart in Glasgow

In Glasgow gibt es einiges an Streetart zu entdecken. Einige Kunstwerke sind offiziell, andere sind inoffiziell. Ob man gezielt danach ausschau hält oder einfach durch die Stadt schlendert, man kommt nicht drum rum.

Reisebericht Schottland Glasgow Die Hip-Hop Marionetten

Dieses Stück stammt vom Künstler Bobby McNamara, der unter den Künstlernamen Rouge One unterwegs ist. Seine Signatur hat er auf dem Nummernschild hinterlassen.

Reisebericht Schottland Glasgow

Der Künstler dieses Werks ist Klingatron – er hat bereits auf den ganzen Welt seine Arbeit hinterlassen. Für seine Arbeit benutzt er wohl hangeschnittene Schablonen.

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow  Diesen beeindruckenden Tiger kann man am Fluss  bewundern

Essen in Glasgow

Da ich eine eigene Küche hatte, bin ich nicht so oft essen gegangen. Aber hier hat es mir besonders gut gefallen: 

Hogwarts meets Mittelerde – Waxy O’Connor 

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

„Hogwarts meets Mittelerde“ – das ist die perfekte Beschreibung für dieses Restaurant. Von außen sieht es eher unscheinbar aus und man erahnt nicht, was sich hier für eine Perle verbirgt. Es gibt div Räume mit mehreren Bars, Live Musik, Sportübertragung (die aber an anderen Stellen nicht gestört hat) und alles ist sehr verwinkelt. Die Einrichtung hat liebevolle Details und ist praktisch komplett aus Holz. Bestellt wird an der Bar. Ich hatte Fish & Chips – das Essen kam sehr schnell und war sehr lecker. Eine Absolute Empfehlung von mir. 

Tea-Time im The Butterfly and the Pig

Reisebericht Schottland Glasgow

Reisebericht Schottland Glasgow

„Rosamunde Pilcher in Life“ – so wurde es mir beschrieben und so ist es! Hier kann man gemütlich den Afternoon-Tea mit Kuchen und Gebäck genießen – allerdings nur bis 17 Uhr. Danach folgt der sogenannte Hight-Tea mit Abendessen und Kuchen. So oder so – köstlich und eine Genuss für die Augen! Angeschlossen ist der Laden an einen Pub mit guter Live Musik! 

Fazit Glasgow

Häufig wird Glasgow mit Edinburgh verglichen – selbst meine Kollegen waren sich nicht einig, welches die schönere Stadt sein soll und ja, sie steht der Hauptstadt in nichts nach. Ich habe natürlich sehr viel mehr Zeit in Glasgow verbracht als in Edinburgh und ich bin ein kleiner Fan geworden. Die Stadt hat alles was man braucht: Kultur, großartige Gebäude, Sehenswürdigkeiten en masse und ein wildes Nachtleben (von dem ich zugegeben nicht so viel erlebt habe, da ich an den Wochenenden immer unterwegs war). Die Leute sind tatsächlich alle sehr freundlich. Kurzum: sie hat mich überzeugt und sie wird immer meine Lieblingsstadt in Schottland sein. Ein absolutes must-see auf einer Schottlandreise.

 Siehe auch:
Teil 1 meines Schottland Reiseberichts: 4 Wochen Schottland – Paisley
Teil 3 meines Schottland Reiseberichts: Stirling – Tor zu den Highlands
Übersichtskarte mit allen genannten Punkten
 

Hinweis: Generell gilt - falls nicht anders von mir markiert: Links sind von mir freiwillig eingefügte Links von Produkten die ich besitze/benutze (ggf. ist das Nachfolge Produkt verlinkt, falls meine Version nicht mehr erhältlich ist) oder Unterkünften/Touren/Restaurants etc. die ich besucht habe. Dies ist lediglich eine Empfehlung meinerseits und es erfolgte keine Zusammenarbeit mit einer Firma. Ich wurde für die Verlinkung/Werbung nicht bezahlt.

* Affiliate-Link: Hier werde ich bei einem Kauf durch eine kleine Provision für meine Arbeit unterstützt. Für dich entstehen keine Mehrkosten :-)