Norwegen 05: Geirangerfjord, Trollstigen & Atlantikstraße – lauter Highlights

Dieser Tag führte uns an vielen landschaftlichen Highlights vorbei. Großartige Aussichtspunkte wie den Geirangerfjord oder die Trollstigen konnten wir entdecken – aber leider waren wir dort nicht alleine!

Am Morgen hieß es dann Zelt zusammen packen und weiter. Es ging weiter über die E15 zum Geirangerfjord. Die Landschaft war wie auch schon die Tage zuvor einfach einmalig! 

 

Reisebericht Norwegen Nærøyfjord Jotunheimen Großartiger Platz zum Wild-Zelten! 

Reisebericht Norwegen Nærøyfjord Jotunheimen

Reisebericht Norwegen Nærøyfjord Jotunheimen

Reisebericht Norwegen Nærøyfjord Jotunheimen

Reisebericht Norwegen Nærøyfjord Jotunheimen

Reisebericht Norwegen Nærøyfjord Jotunheimen

Reisebericht Norwegen Nærøyfjord Jotunheimen

Reisebericht Norwegen Geirangerfjord Trollstigen Atlantikstrasse

Reisebericht Norwegen Geirangerfjord Trollstigen Atlantikstrasse

Touristen und eine prächte Aussicht beim Geirangerfjord

Der Verkehr wurde immer dichter und dicke Busse versperrten uns die Sicht – dann waren wir angekommen beim Aussichtspunkt Flydalsjuvet, von wo man wirklich eine spaktakuläre Sicht auf den Fjord hat. Die Sicht wird etwas getrübt von den gefühlt tausenden Touristen und den massigen Touribussen, die die Abfahrt über die Serpertinenstraße behindern. Nichtsdesto trotz ist der Anblick großartig.

Reisebericht Norwegen Geirangerfjord Trollstigen Atlantikstrasse

Reisebericht Norwegen Geirangerfjord Trollstigen Atlantikstrasse

Reisebericht Norwegen Geirangerfjord Trollstigen Atlantikstrasse

Der Geirangerfjord gehört zu den bekanntesten Fjorden Norwegens und wie der Nærøyfjord ist er ein Seitenarm des Storfjords und UNESCO Weltkulturerbe. Am Ende des Fjords liegt der Ort Geiranger. Der 15km lange Fjord ist zwischen 0,6 und 1,3 km breit. Eine Fahrt mit der Fähre durch den Fjord soll ebenso spekakulär sein wie die Fahrt durch den Nærøyfjord. Da Geiranger selbst aber sehr überlaufen ist und die Fahrt wieder sehr teuer ist, entscheiden wir uns dagegen. Wir fahren weiter auf der 63 (Adlerstraße) bis zum Aussichtspunkt Ørnesvingen-eagle Road.

Reisebericht Norwegen Geirangerfjord Trollstigen Atlantikstrasse Hier sehen wir die Adlerstraße 

Reisebericht Norwegen Geirangerfjord Trollstigen Atlantikstrasse

Reisebericht Norwegen Geirangerfjord Trollstigen Atlantikstrasse

Hier haben wir auch eine gute Sicht auf die De syv søstre (Sieben Schwestern) –bis zu sieben Wasserfälle (im Sommer sind es manchmal nur 4, falls nicht genug Schmelzwasser vorhanden ist) können hier aus 300m höhe in den Fjord stürzen. Der Sage nach wollte ein Freier jede der 7 Schwestern heiraten – diese lehnten allerdings ab. Frustriert darüber griff er zur Flasche und wurde zum Alkoholiker – der Wasserfall soll die Form einer Flasche haben….

Reisebericht Norwegen Geirangerfjord Trollstigen Atlantikstrasse

Wir folgen der 63 weiter Richtung Norden. Unser nächstes Ziel sind die Trollstigen.

Reisebericht Norwegen Geirangerfjord Trollstigen Atlantikstrasse

Reisebericht Norwegen Geirangerfjord Trollstigen Atlantikstrasse

Reisebericht Norwegen Geirangerfjord Trollstigen Atlantikstrasse

Reisebericht Norwegen Geirangerfjord Trollstigen Atlantikstrasse

Serpentinen Abfahrt bei den Trollstigen

Als wir angekommen sind mussten wir feststellen: auch hier war alles sehr Touristen-Überlaufen. Auch wenn das sehr anstrengend ist und sehr warm ist – seit Bergen hatten wir nur Glück mit dem Wetter gehabt – man kann es aber schon verstehen: die Landschaft ist auch einfach traumhaft schön. Bei den Trollstigen (Trollleiter) handelt es sich um einer der bekanntesten Strecken in Norwegen mit 11 Kurven und einer Steigung von etwa 12 %. Wegen der Wetterverhältnisse ist sie nur von etwa mitte Mai bis ende September geöffnet.

Reisebericht Norwegen Geirangerfjord Trollstigen Atlantikstrasse

Reisebericht Norwegen Geirangerfjord Trollstigen Atlantikstrasse

Reisebericht Norwegen Geirangerfjord Trollstigen Atlantikstrasse

Wir erreichen die Trollstigen von oben und kämpfen uns erstmal zu den Aussichtsplattformen durch um die Aussicht genießen zu können.

Reisebericht Norwegen Geirangerfjord Trollstigen Atlantikstrasse

Reisebericht Norwegen Geirangerfjord Trollstigen Atlantikstrasse

Reisebericht Norwegen Geirangerfjord Trollstigen Atlantikstrasse

Reisebericht Norwegen Geirangerfjord Trollstigen Atlantikstrasse

Reisebericht Norwegen Geirangerfjord Trollstigen Atlantikstrasse

Reisebericht Norwegen Geirangerfjord Trollstigen Atlantikstrasse

Reisebericht Norwegen Geirangerfjord Trollstigen Atlantikstrasse

Reisebericht Norwegen Geirangerfjord Trollstigen Atlantikstrasse

Reisebericht Norwegen Geirangerfjord Trollstigen Atlantikstrasse

Hier dreht sich natürlich alles um Trolle … ;-)

Reisebericht Norwegen Geirangerfjord Trollstigen Atlantikstrasse

Reisebericht Norwegen Geirangerfjord Trollstigen Atlantikstrasse

Die Abfahrt funktioniert eigentlich ganz gut. Der Verkehr hält sich in Grenzen, sodass man die Abfahrt tatsächlich auch erleben kann.

Jetzt haben wir erstmal genug von den ganzen Touristen und wir freuen uns wieder ein wenig durch die Landschaft Norwegens fahren zu können.

Zurück an der Küste – die Atlantikstraße

Wir folgen weiter der 63, die dann zur 64 wird. Unser nächstes Ziel ist die Atlantikstraße. Hierbei handelt es sich um eine 8274m lange Straße mit 8 Brücken und mehreren Inseln.

Bei Åfarnes geht es mit der Fähre nach Sølsnes. Von hier aus folgen wir der 64 Richtung Vevang. Wenn man Zeit und Lust hat, kann man die Küste auch westlich über Tornes und Bud umfahren – dies soll auch sehr schön sein. Wir entscheiden uns für die kürzere direkte Variante. Ab Vevang wird es für uns interessant. Wir erreichen die Storseisund-Brücke und es ist Zeit für einen Foto-Stop.

Reisebericht Norwegen Geirangerfjord Trollstigen Atlantikstrasse

Reisebericht Norwegen Geirangerfjord Trollstigen Atlantikstrasse

Reisebericht Norwegen Geirangerfjord Trollstigen Atlantikstrasse

Reisebericht Norwegen Geirangerfjord Trollstigen Atlantikstrasse

Reisebericht Norwegen Geirangerfjord Trollstigen Atlantikstrasse

Reisebericht Norwegen Geirangerfjord Trollstigen Atlantikstrasse

Reisebericht Norwegen Geirangerfjord Trollstigen Atlantikstrasse

Ursprünglich war hier eine Eisenbahnstrecke geplant – dieser Plan wurde dann aber verworfen. In den ersten 10 Jahren war diese Strecke Mautpflichtig, da der Bau 122 Millionen NOK gekostet hatte. 2005 wurde die Straße zum „norwegischen Bauwerk des Jahrhunderts“ erklärt.

Wir folgen der 64 weiter bis Kristiansund. Hier überlegen wir uns ein Nachtlager zu suchen – entscheiden uns dann aber weiter zu fahren. Es ist zwar schon recht spät, aber immer noch hell und die Straßen sind gerade so schön leer, daher geht es noch weiter bis nach Kyrksæterøra.

Reisebericht Norwegen Geirangerfjord Trollstigen Atlantikstrasse

Reisebericht Norwegen Geirangerfjord Trollstigen Atlantikstrasse

Wir erreichen den Zeltplatz Skogrand Camping. Gerade so bevor sie für den Tag schließen und können noch einen Zeltplatz ergattern. Wir schlagen wieder das Lager auf, es gibt noch ein kurzes Essen und dann endet für uns der Tag.

 

Siehe auch:
Teil 4 meines Norwegen Reiseberichts: Vom Nærøyfjord bis Jotunheimen 
Teil 6 meines Norwegen Reiseberichts: an der Küste entlang in den Norden (Arctic Circle)
Übersichtskarte mit allen genannten Punken und Route