La Palma 6 – Durch die Tunnel des Lorbeerwalds Los Tilos

Innerhalb einer Wanderung wollten wir unbedingt noch den Lorbeerwald Los Tilos erkunden. Schnell fiel unsere Wahl auf die Tunnelwanderung! Auf diesem Trail würden wir 13 Tunnel durchqueren und in einem sollte nicht alles trocken bleiben…

Die heutige Wanderung brachte uns in den Nord-Osten der Insel zu dem Lorbeerwald Los Tilos. 

Reisebericht La Palma Die Küste auf der Ostseite

Die Tunnel des Lorbeerwald Los Tilos

Kilometer: 11,21 km
Wir haben gebraucht: 4:12 Std (inkl. Pausen und Fotostops)
Aufstieg: 896m, Abstieg 1829m
(gemessen mit einer Tracking App)

Achtung: Einige Wanderungen erfordern Trittsicherheit und Schwindelfreiheit und sind nicht für jede Wetterlage geeignet. Bitte informiert euch vor Beginn der Wanderung, ob dieser Wanderweg etwas für euch ist.

Auch hier war der ausgewählte Wanderweg keine Rundwanderung und wir wollten wieder ein Taxi in Anspruch nehmen um an den Startpunkt zu gelangen. Wir standen in aller früh an einem Treffpunkt, der in meinem Wanderführer beschrieben war und warteten. Wir wussten nicht ob wir richtig waren, aber da sich dort noch andere Wanderer eingefunden hatten, warteten wir weiter ab. 

Schließlich kam auch ein Taxi angefahren und wir quetschten uns in den Wagen. Die Fahrt zum Startpunkt war wirklich sehr turbulent! Völlig durchgeschüttelt kamen wir an der Casa del Monte an. 

Flora & Fauna von La Palma

Die Flora auf La Palma ist sehr vielfältig. Auf der grünen Insel haben auch Pflanzenarten überlebt, die es nur noch ganz selten auf der Welt gibt – daher wurde die gesamte Insel 2002 zum Biosphärenreservat erklärt. Durch das unterschiedliche Wetter aufgrund der Wetterscheide ist die Südwestliche Seite der Insel viel trockener und man findet hier auch wüstenartige Steppen mit Kakteen. Die östliche Seite hat dafür üppige dichte Wälder, wie z.B. den Lorbeerwald Los Tilos – ein Urwald, der zu den intaktesten der Welt gehört. 

Dafür, dass die Flora so zahlreich ist, ist die Fauna auf La Palma dafür eher artenarm. Die Wanderer freuen sich aber: es gibt keine wirklichen gefährlichen und großen Tiere auf La Palma. Aus eigener Kraft haben es nur einige Vögel-, Insekten-, Eidenchsen- und eine Fledermausart den Weg aus eigener Kraft auf die Insel geschafft. Alle anderen Tiere sind entweder als blinde Passagiere von Schiffen oder als Haustiere angekommen.

Reisebericht La Palma Im Norden kann man zahlreiche Exemplare des Drachenbaums bewundern.

Zunächst beginnt der Wanderweg sehr entspannt. Er verläuft parallel zum Kanal. Wir genißen direkt die grandiose Aussicht auf den Barranco del Agua und die gegenüberliegenden bewaldeten Schluchtwände. Schnell erreichen wir den 1. von 13. Wasserversorgungstunneln. Die Tunnel sind sehr unterschiedlich: sie haben eine Länge von 15 – 400m, in manchen kann man normal stehen, andere sind sehr niedrig. Die einen sind absolut trocken, andere sind weniger trocken. Im 12. Tunnel wird es aber richtig wild: hier kommt das Wasser von wirklich allen Seiten! Bei uns war der Wasserstand generell eher niedrig – ich möchte nicht wissen, wie man hier weggespült wird, wenn es vorher viel geregnet hat :-)  Hier hilft nur Kamera wasserdicht verpacken, Kapuze über den Kopf ziehen und durch! 

Reisebericht La Palma Immer dem Wasser folgen! 

Reisebericht La Palma Der Abstieg in die Dunkelheit

Reisebericht La Palma

Reisebericht La Palma

Reisebericht La Palma einer von der niedrigen Sorte…

Reisebericht La Palma Manche Tunnel haben „Fenster“

Reisebericht La Palma

Reisebericht La Palma Tunnel No 12! Hier wird es nass!

Reisebericht La Palma Wir wurden nicht weggespült und erreichen den Ausgang

Reisebericht La Palma

Reisebericht La Palma

Nachdem wir alle 13. Tunnel passiert haben, beginnt der zweite Abschnitt auf der Wanderung: wir steigen ab durch den Barranco del Agua. Hier bekommen wir ganz unterschiedliche Ecken des Lorbeerwaldes zu sehen. Wir durchqueren den Schluchtgrund, der mit vielen großen Felsen übersät ist und wir suchen uns unseren Weg durch die schmale Schlucht. Zum Glück gibt es hier nicht viel Auswahl. 

Reisebericht La Palma

Reisebericht La Palma

Reisebericht La Palma

Es folgt ein Abschnitt durch den Wald, wo wir z.T. nicht nur die großartige Aussicht, sondern auch die zahlreiche Fauna des Lorbeerwaldes bewundern können. Wer sich an der Aussicht nicht satt sehen kann – so wie wir – sollte einen kleinen Umweg zum Mirador De Espingón Atravesado machen. Dieser Aussichtspunkt liegt auf einer Felswand die über dem Wald liegt. Von hier aus kann man die Berge und den Wald von oben beobachten. 

Reisebericht La Palma

Reisebericht La Palma

Reisebericht La Palma Der Blick vom Mirador De Espingón Atravesado

Reisebericht La Palma Unser Maskottchen für heute – dieses Kerlchen verlangte nachdrücklich Futter von uns! 

Reisebericht La Palma

Dann ist es eigentlich auch schon geschafft. Es folgt ein entspannter Abstieg zurück zum Parkplatz. Auch diese Wanderung haben wir überstanden!

Wer hier kein Taxi nehmen möchte, kann auch die Wanderung vom Parkplatz direkt beginnen. Ob man dann aber bis zu den Tunneln kommt (und wieder zurück) ist eine Ausdauer Frage, da die Strecke dann sehr lang und anstrengend wird (viele Aufstiege!). Alternativ gibt es aber viele andere Möglichkeiten für eine Wanderung durch den Lorbeerwald – wobei die Tunnel wirklich ein Highlight sind. 

Siehe auch:
Teil 5 meines LaPalmas Reiseberichts: ein Spaziergang durch Santa Cruz & über die Insel
Teil 7 meines LaPalmas Reiseberichts: die Ruta de los Volcanes
Übersichtskarte mit allen genannten Punkten

Hinweis: Generell gilt - falls nicht anders von mir markiert: Links sind von mir freiwillig eingefügte Links von Produkten die ich besitze/benutze (ggf. ist das Nachfolge Produkt verlinkt, falls meine Version nicht mehr erhältlich ist) oder Unterkünften/Touren/Restaurants etc. die ich besucht habe. Dies ist lediglich eine Empfehlung meinerseits und es erfolgte keine Zusammenarbeit mit einer Firma. Ich wurde für die Verlinkung/Werbung nicht bezahlt.

* Affiliate-Link: Hier werde ich bei einem Kauf durch eine kleine Provision für meine Arbeit unterstützt. Für dich entstehen keine Mehrkosten :-)