Kurzer Stopp in Metz – Champagne/Lothringen – Teil 7

So, heute ging es wieder nachhause. Auf dem Heimweg wollten wir allerdings noch einen Stop in Metz, die Hauptstadt von Lothringen, machen.

Kurz vor Metz haben wir aber noch im vorbei fahren das Aquädukt Gorze in Augenschein genommen.

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Vermutlich wurde das Bauwerk im 2 Jh erbaut. Es ist 22km lang, ca 30m hoch und trug das Wasser von der Quelle in Gorze nach Metz über das Moseltal. Abgesehen von dem Stück, das über die Mosel ging sind noch große Teile des Aquädukts erhalten – leider eingezäunt.

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Und dann waren wir in Metz. Das Wetter war eher regnerisch, weswegen wir zuerst unsicher waren, ob wir den Zwischenstop einlegen wollten – aber wie ich immer so schön sage: nur die Harten kommen in den Garten. Das Wetter war dann letztendlich okay.

Die ursprüngliche Keltensiedlung wurde 52. v.Chr. von den Römern erobert und entwickelte sich zu eine der größten Gällischen Städten – sie war zeitweise sogar größer als Paris (Lutetia).

Im 14. Jh war sie die flächengrößte Reichstadt. Im April 1552 wurde die Stadt von dem Kaiser Karl V erobert und 1648 Frankreich angegliedert. Die beste Zeit hatte Metz bis ins 15. Jh. Zwischen 1871 – 1918 gehörte die Stadt wieder zum Deutschen Reich – hier wurde das Stadtbild stark verändert: Festungen wurden errichtet, unnötige Stadtmauern wurden zerstört. Während des Nationalsozialismus (1940-1944) gehörte Metz auch wieder dem Deutschen Reich an.

Wir starten unsere kleine Tour am Bahnhof. Er wurde 1908 fertig gestellt und steht er unter Denkmalschutz.

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Wir wandern weiter zur Avenue Foch – eine ehemalige Reiterallee, die 1903-1914 neben der Stadtmauer entlang gebaut wurde. Hier findet man Villen mit Gärten, Altstadt, aber auch große Gebäude. Stadt galt wegen dem Bau dieser Straße als „Versuchslabor für die Architektur“

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Die Porte Serpenoise, ein ursprünglich großes Gewölbe, das zur Stadtmauer gehörte. 1903 wurde die Stadtmauer dann reduziert.

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Die Chapelle des Templiers – die Templerkapelle aus dem 12. Jh. ist eine spätromanische Kapelle des Templerordens. Heute ist nur noch die die Kapelle der Tempelritter erhalten.

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Ein hübsches Tor an der Kirche Saint-Pierre-aux-Nonnains. Sie gilt als das älteste noch existierende Kirchengebäude Frankreichs. Im  4 Jh wurde sie mit römischen Thermen erbaut. Im 7 Jh wurde sie zur Kirche eines Benediktinerinnen-Klosters geweiht. Heute ist sie ein Saal für Ausstellungen und Konzerte.

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Die Place de la République. Der Platz wurde 1802 erbaut  und war für lange Zeit ein Landeplatz. 2010 wurde er zu einer Fußgängerzone umgebaut.

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Und nochmal, diesmal mit dem Tribunal de Grande Instance de Metz im Hintergrund.

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

 

Wir folgen der Rue Serpenoise – eine Einkaufspassage mit massig Läden

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Die Église Saint-Martin

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Die Kathedrale Saint-Etienne am Place d’Armes. Der Platz ist ein Paradeplatz aus dem 18 Jh und ist Mittelpunkt für Festlichkeiten und Versammlungen aller Art und Märkte. Er gilt als das symbolische Herz der Stadt.

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Die Kathedrale ist das geistiges und religiöse Zentrum der Stadt. Der gotische Stephansdom wurde zwischen 1220 und 1520 errichtet und gilt als eines der schönsten und größten gotischen Kirchengebäude in Frankreich.

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Sie ist die dritthöchste gotische Kathedrale und trägt den Name „La lanterne du Bon Dieu“ – dt.: „Die Laterne Gottes“

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

 

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Gegenüber der Kirche steht die Mairie de Metz (wie immer.. das Rathaus). Das Gebäude wurde im 18. Jh errichtet und der Bau dauerte über 10 Jahre.

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

In dem Gebäude befindet sich das Office de Tourisme de Metz

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Vielleicht ist es schon aufgefallen, das Metz sehr viele Gebäude in Gelb besitzt. Das kommt daher, das Metz sehr bekannt für ihre Mirabellen sind. 70% der kompletten Weltweiten Mirabellen-Produktion stammt aus Lothringen. Sie gelten hier als Spezialität und so ist Gelb nicht nur die Farbe der Mirabellen, sondern auch die Farbe der Stadt. Seit 60 Jahren wird im August eine Woche lang das Mirabellenfest gefeiert. Ein großteil der Gebäude wurde aus hellen Kalkstein aus Jaumont erbaut.

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Das Grenier de Chèvremont. Es wurde 1457  fertiggestellt. Ursprüngliche wurde es als Lagerhalle genutzt. Heute befindet sich ein Museum in dem Gebäude.

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Auf dem Hügel Sainte-Croix befindet sich die Eglise Sainte-Ségolène. Im 13. Jh wurde die Kirche auf den Überresten einer Krypta erbaut.

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Die Fassade und der Glockenturm wurden Ende des 19. Jh während der deutschen Annektierung geändert. Die Fenster sind teilweise noch aus dem 12. Jh und gehören damit zu den ältesten von Lothringen.

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Metz an der Mosel

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Auf einer kleinen Insel auf der Mosel – genannt Moselinsel – gibt es noch ein paar hübsche Häuser zu bewundern.

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Das Conseil Départemental

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Die Préfecture de Moselle mit dem Temple Neuf im Hintergrund

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Die Préfecture de Moselle wurde im 18. Jh erbaut und ist seit 1806 Sitz der Präfektur

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Der Temple Neuf ist eine evangelisch-reformierte Kirche, die zwischen 1901 und 1904 erbaut wurde als der Nordosten Lothringens noch zum Deutschen Reich gehörte.

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Der Stil ist dem Dom in Speyer oder Worms nachempfunden und gehört damit zu den typische Bauten am deutschen Rhein. Dafür mussten alte Kastanienbäume gefällt werden, was ein heftigen Widerstand in der Bevölkerung erzeugte.

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Die Opéra-Théâtre de Metz aus dem 18 Jh. Der Bau hat 14 Jahre gedauert – er wurde immer wieder durch Kriege etc. verzögert.  Es ist das älteste Theater Frankreichs, das noch in Funktion ist.

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Nochmal die Mosel-Insel in ihrer ganzen Pracht. Links sehen wir noch den Kirchturm des ehemalige Garnisons Tempel

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Dann ging es wieder zurück Auto. Dabei sind wir noch am Jardin Boufflers vorbei gekommen.

Reisebericht Frankreich Lothringen Metz

Und dann ging es weiter Richtung Heimat und unser kleiner Frankreich Urlaub war damit zu ende.

Dieser Beitrag gehört zu meinem Champagne/Lothringen-Reisebericht. Gehe zu…
– 07 – 06 05 04 03 02 01