Endlich geschafft: Hessenpark im Taunus

Ich bin schon unzählige Male an dem Autobahnschild für den Hessenpark vorbei gefahren und war immer ein bisschen neugierig. Nun habe ich es endlich geschafft dem Park einen Besuch abzustatten.

Von März bis Oktober ist man tägl. von 9 bis 18 Uhr und 8 € mit dabei (siehe Website). Ich war relativ früh da und hatte so das Glück, den Park in den ersten Stunden praktisch für mich alleine zu haben. 

Hessenpark – ein Freilichtmuseum in Neu-Anspach

Der Hessenpark ist ein seit 1974 bestehendes Freilichtmuseum mit einer Sammlung von Fachwerkhäusern aus Hessen. Die Gebäude sollen hier für die Nachwelt erhalten bleiben. Inzwischen kann man hier mehr als 100 Häuser besichtigen. Normalerweise ist eine Umsetzung von Baudenkmalen in Deutschland nicht erlaubt, in Ausnahmefällen wird dies aber dennoch gestattet. Diese Häuser werden in Teilen zerlegt und in den Hessenpark gebracht.

Die Gebäude sind nach Mittel-, Nord-, Ost-, Südhessen und dem Rhein-Main Gebiet gruppiert und zu entsprechenden Hofanlagen zusammengestellt.

Reisebericht Hessenpark

Der Marktplatz im Hessenpark

Die 26 Fachwerkhäuser bilden einen Marktplatz nach, auf dem Handel oder Jahrmärkte abgehalten wurde. In einigen Häusern gibt es auch Geschäfte, in denen man z.B. selbst gebackenes Brot oder anderes kaufen kann. 

Reisebericht Hessenpark

Reisebericht Hessenpark

Reisebericht Hessenpark

Reisebericht Hessenpark

Reisebericht Hessenpark

Reisebericht Hessenpark

Reisebericht Hessenpark

Reisebericht Hessenpark

Reisebericht Hessenpark

Ein Rundgang durch den Park

Das Freilichtmuseum gibt einen einen wirklich hübschen Eindruck. Man bekommt das Gefühl man befände sich in einer anderen Zeit. Auf der Website gibt es mehrere vorgeschlagene Routen. Ich empfehle eine Karte vorab auszudrucken (ich finde diesen hier am übersichtlichsten) oder vor Ort eine zu besorgen (kostet glaube ich eine kleine Gebühr) – da man sonst schnell im Park die Übersicht verliert. 

Reisebericht Hessenpark

Reisebericht Hessenpark

Tiere gibt es auch zu sehen!

Reisebericht Hessenpark

Reisebericht Hessenpark

Reisebericht Hessenpark

Reisebericht Hessenpark

Reisebericht Hessenpark

Reisebericht Hessenpark

Reisebericht Hessenpark

Der Hessenpark hat sogar einen kleinen Friedhof.

Reisebericht Hessenpark

Reisebericht Hessenpark

Reisebericht Hessenpark

Reisebericht Hessenpark

Reisebericht Hessenpark

Reisebericht Hessenpark

Reisebericht Hessenpark

Die Mühle aus Borsfleth wurde 1822 erbaut. 1969 wurde sie abgebaut und 1980 – 85 im Hessenpark wieder errichtet. Diese Mühle stammt nicht aus Hessen – da es keine passende Mühle dieser Art aus Hessen gab, das Museum aber eine aufnehmen wollte, wurde diese aus Norddeutschland importiert. Hier wird zu Vorführungszwecken bei Veranstaltungen noch gemahlen.

Reisebericht Hessenpark

Reisebericht Hessenpark

Reisebericht Hessenpark

Reisebericht Hessenpark

Diese Mühle stammt aus Niedersachen. Ihre Bauart zählt zu den ältesten Mühlenarten in Europa. Da es an dem jetzigen Standort nicht windig genug ist, kann diese Mühle nicht mehr für einen längerfristigen Betrieb genutzt werden.

Reisebericht Hessenpark

Reisebericht Hessenpark

Hier auf dem Bild sieht man links und rechts die Grenzsteine. Diese wurden früher an Handelsstraßen aufgestellt um Entfernungen zu größeren Städten zu kennzeichnen, aber auch zur Markierung von Grenzen genutzt. Heute befinden sich 30 dieser Steine im Hessenpark – der älteste ist noch aus dem Jahre 1560.

Reisebericht Hessenpark

Reisebericht Hessenpark

Handwerksvorführungen

Der Park soll neben dem Erhalt der Gebäude auch einen Eindruck über das dörfliche Leben div. Regionen in Hessen vermitteln, aber auch helfen das traditionelle Handwerk zu erhalten. Hierzu gibt es immer wieder Handwerksvorführungen. Manche Gebäude kann man auch betreten und „original“ eingerichtete Zimmer/Werkstätten und Ausstellungen besichtigen.

Reisebericht Hessenpark

Reisebericht Hessenpark

Reisebericht Hessenpark

Reisebericht Hessenpark

Reisebericht Hessenpark

Reisebericht Hessenpark

Reisebericht Hessenpark

Reisebericht Hessenpark

Der Erlebnispfad

Der Erlebnispfad ist ein kleiner Pfad der durch das Waldstück führt. Hier findet man div. Infotafeln und mehrere Stationen, an denen man sich aktiv betätigten kann – z.B. an einem Xylophon oder eine Riechorgel. Der Pfad soll ein besseres Bewusstsein für den Wald schaffen und die Wechselbeziehung zwischen Mensch und diesem darstellen.

Reisebericht Hessenpark

Reisebericht Hessenpark

Reisebericht Hessenpark

Der Hessenpark ist eine schöne Möglichkeit für einen Tagesausflug. Wenn man noch etwas Zeit übrig hat, kann man noch der Saalburg einen Besuch abstatten.