Darmstadt – Eine Wanderung zur Menhiranlage

Es war einmal an einem Samstag, an dem das Wetter viel zu schön war um zuhause zu bleiben, und so raffte sich Chrisha auf um eine Wanderung zu machen… Die Darmstädter Menhiranlage stand eh schon viel zu lange auf meiner To-Do-List und ich hatte eine ganz hübsche Route gefunden, die eine schicke Wanderung mit ihr verband. Tatsächlich habe ich diese Wanderung schon letztes Jahr im November gemacht. Mit einer Herbstwanderung hatte es vorher nicht geklappt und mit dieser wollte ich noch die Kurve kriegen.

Eine Wanderung zur Menhiranlage in Darmstadt

Kilometer: 12,49
Dauer gesamt: 2:40 (inkl. kleiner Pausen und Fotostops)
Aufstieg & Abstieg gesamt: je 138m
Markierung: keine Markierung
(gemessen mit einer Tracking App)

 

Reisebericht Darmstadt MenhiranlageUnterwegs in der Rosenhöhe

Reisebericht Darmstadt Menhiranlage

Begonnen hat die Wanderung am Biohofgut Oberfeld, wo man normalerweise – wenn nicht gerade Corona herrscht – lecker Frühstücken (oder etwas snacken) gehen kann. Frühstück gab es für mich zuhause, also ging es zunächst weiter Richtung Rosenhöhe, über die ich hier schonmal berichtet habe. Von hier aus ging es weiter über die Seiterswiesen, oder auch dem Oberfeld: Eine von Landwirtschaft und Kleingärtnern genutzte Fläche im Osten von Darmstadt. Ich spaziere über die gemütlichen Wege und atme die frische Luft ein, während ich über die weiten Felder blicke. Es ist noch nicht so viel los, nur ein paar motivierte Jogger kreuzen meinen Weg. 

Reisebericht Darmstadt Menhiranlage

Reisebericht Darmstadt Menhiranlage

Der Weg führt hier Richtung Oberwaldhaus und dem Steinbrücker Teich. Der Wald ist zwar stellenweise schon etwas kahl, aber es kommt noch genug Herbstfeeling rüber. Die Blätter tragen wunderschöne Farben und bedecken den Boden. Im Wald bin ich wieder fast alleine und ich genieße diese wunderbare Ruhe. Das Waldstück ist aber schnell passiert und ich erreiche den Steinbrücker Teich – wo ein bisschen mehr los ist, da er ein beliebtes Ausflugsziel ist – gerade für Familien mit Kindern. 

Reisebericht Darmstadt MenhiranlageDurch den Wald Richtung Oberwaldhaus

Reisebericht Darmstadt MenhiranlageSchöne Aussichten am Steinbrücker Teich

Am Oberwaldhaus und dem Steinbrücker Teich gönne ich mir einen Moment und genieße die Landschaft. Der Steinbrücker Teich ist ein kleines, künstliches Stillgewässer. Vermutlich wurde dieser bereits im 16. Jhd angelegt und ist etwa 3 Hektar groß und an der tiefsten Stelle etwa 1,5m tief. Um 1826 war der Teich wohl vollständig versumpft und wurde als Wiese verpachtet. 1901 wurde das Ausflugsrestaurant Oberwaldhaus – welches heute unter Denkmalschutz steht – erbaut und 1904 wurde der Teich wieder hergestellt. 1967 folgte dann auch das Wiesengelände rund um den Teich, der zu einem Freizeit- und Erholungszentrum umgestaltet wurde. 

Reisebericht Darmstadt MenhiranlageBlätter, Blätter und noch mehr Blätter

Reisebericht Darmstadt Menhiranlage

Von hier aus geht es weiter Richtung Scheftheimer Wiesen und der Wald wird nur noch schöner! Ich freue mich weiterhin über das schöne Wetter und Wald und das es mit einer Herbstwanderung doch noch geklappt hat. Die Scheftheimer Wiesen sind ein 1993 eingerichtetes Naturschutzgebiet. Ursprünglich wurden die offenen Wiesen im 16. und 17. Jhd von den damaligen Landgrafen zur sogenannten Eingestellten Jagen genutzt. Die Jäger saßen faul auf Holztribünen und konnten von hier aus das Wild erlegen. Nach Ende des Jagdbetriebs wurden die Wiesen z.T. als Ackerfläche benutzt und noch später aufgegeben. Im Laufe der Jahre hat sich hier dann ein Feuchtbiotope entwickelt. 

Reisebericht Darmstadt MenhiranlageIst das Kunst oder kann das weg?

Reisebericht Darmstadt Menhiranlage

Reisebericht Darmstadt Menhiranlage

Ich erreiche den Bernhardsbrunnen, der wohl um die 1850 errichtet wurde. Hier fließt auch der Ruthsenbach entlang, der einen hier auf der Wanderung immer wieder mal begleitet. Er entspringt nahe Roßdorf und fließt in den Steinbrücker Teich. Ursprünglich hieß der Bach wohl auch mal „Steinbrücker Bach“, benannt (wie auch schon der Teich) nach der steinernen Brücke an der Dieburger Straße. 1740 fand man erstmals die Erwähnung als „Rutzenbach“. 

Reisebericht Darmstadt MenhiranlageVom Ruthsenbach sieht man fast nichts, da er fast vollständig mit Blättern bedeckt ist – aber er ist da!

Reisebericht Darmstadt MenhiranlageDer Bernhardsbrunnen

Reisebericht Darmstadt Menhiranlage

Reisebericht Darmstadt Menhiranlage

Die Menhiranlage Darmstadt

Nachdem ich noch einige Zeit alleine durch den Wald gestapft bin, habe ich schließlich mein heißersehntes Ziel erreicht: die Menhiranlage von Darmstadt. Gern wird sie auch das Stonehenge von Darmstadt genannt, aber das ist übertrieben und weckt möglicherweise falsche Erwartungen. Bei dieser Menhiranlage handelt es sich um 14 etwa hüftgroße Steine, die recht unscheinbare daher kommen – trotzdem ist die Anlage einmalig in Hessen. 

Die Steine wurden 1967 entdeckt und als vorgeschichtliche Steinkreisanlage der Jungsteinzeit aus etwa Mitte des 6. bis Ende des 3. Jhd v. Chr. identifiziert. Ursprünglich war das Betreten des Geländes nur mit Sondererlaubnis möglich. Seit Februar 2011 wurde eine kleine Brücke über den Ruthsenbach errichtet, der den Zugang zur Anlage ermöglicht und die Anlage durfte ab da an auch ohne Genehmigung betreten werden. Wozu die Steinkreise ursprünglich dienten ist unklar. 

Reisebericht Darmstadt MenhiranlageAuch wenn die Anlage sehr klein ist, hat sie doch ihre ganz eigene Atmosphäre

Reisebericht Darmstadt MenhiranlageSchade finde ich, dass das Gelände eingezäunt ist, was auf den Fotos etwas doof aussieht, aber das wird sicherlich einen Grund haben 

Reisebericht Darmstadt Menhiranlage

Reisebericht Darmstadt Menhiranlage

Reisebericht Darmstadt Menhiranlage

Von hier aus sind es nur noch ein paar km zurück zum Ausgangspunkt. Es geht wieder in den Wald hinein. Hier kommen mir  einige Jogger, Fahrradfahrer und Spaziergänger entgegen, die alle irgendwie ganz besonders glücklich wirken und mich freundlich grüßen. Der Wald macht einfach gute Laune. Ich komme am Ende wieder am Biohofgut raus und die Wanderung ist beendet. 

Reisebericht Darmstadt Menhiranlage

Reisebericht Darmstadt MenhiranlageEine kleine Schützhütte am grünen Teich, der vor lauter Blättern fast nicht zu sehen ist

Reisebericht Darmstadt MenhiranlageZurück an den Seiterswiesen mit Blick auf den spanische Turm

Viel zu erzählen gibt es hier ansich nicht. Abschließend kann man sagen: die Wanderung ist gemütlich und einfach, mit eins, zwei Zielen unterwegs. Ein schöner Spaziergang für einen schönen Samstag Mittag (optional auch an anderen Tagen einsetzbar ;-) ). Ich war zufrieden mit meiner Runde. 

Hinweis: Alle genannten Unterkünften/Touren/Restaurants/etc. habe ich selbst gebucht und bezahlt. Dies sind lediglich Empfehlungen bzw. Erfahrungsberichte meinerseits und es erfolgte keine Zusammenarbeit mit einer Firma. Ich wurde für die Verlinkung/Werbung nicht bezahlt. Ich bin ein privater Blog und verdiene damit keinerlei Geld. Ich habe einfach nur Spaß am bloggen und reisen und teile dies mit der Welt :-)

Habt ihr noch Fragen? Schreibt mir gern - die Antwort kann aber evtl. ein bisschen dauern ;-) Seid mir nicht böse